Stadtblitzmeisterschaft 2009

 

Maximilian Klundt und Johannes Mann verteidigen Titel
Wie schon in den letzten Jahren trugen die Schweinfurter Schachfreunde freitags ihre Blitzmeisterschaft im Silvanabad aus. Maximilian Klundt konnte wie erwartet seinen Titel locker verteidigen. Im Laufe der zehn Partien mußte er nur ein Remis abgeben. Vize-Meister wurde Konstantin Kassubek mit guten 7 Punkten vor Denis Birken.
Spannender verlief der Kampf um den u12-Titel. In der letzten Partie des Turniers wurde um den Titel gespielt. Johannes Mann setzte sich gegen Jan-Peter Itze durch und konnte ihn so doch noch abfangen. Dritter wurde Michael Schlott.


Platz

Name u18

Punkte

1

Maximilian Klundt

9,5

2

Konstantin Kassubek

7,0

3

Denis Birken

3,0

4

Janik Besendorf

0,0

 

Norbert Lukas
(Pressewart Schachklub Schweinfurt 2000 e.V.

Platz

Name u12

Punkte

1

Johannes Mann

8,5

2

Jan-Peter Itze

8,0

3

Michael Schott

6,0

4

Daria Topolnitskaya

5,0

5

Andreas Christ

4,0

6

Simeon Garsky

3,0

7

Carlo Schneider

1,0


1
vorne v.l.n.r. Michael Schott (3. u12, Johannes Mann (1. u12), Jan-Peter Itze (2. u12)
hinten v.l.n.r. Peter Roos (Turnierleiter), Denis Birken (3. u18), Konstantin Kassubek (2. u18), Maximilian Klundt (1. u18), Christian Rink (Vorsitzender SK Schweinfurt 2000 e,V.)


Wolfgang Haag marschiert durch
Wie schon in den letzten Jahren trugen die Schweinfurter Schachfreunde ihre Blitzmeisterschaft samstags im Silvanabad aus. In diesem Jahr entwickelte sich ein sehr spannender, aber „nur“ um Platz 2. Wolfgang Haag marschierte kolossal durch. Ein Duell endete 1:1, ein anderes 1,5:0,5; alle anderen Spieler schlug er 2:0. Mit 22,5 Punkten aus 24 Spielen sicherte er sich mit unglaublichen 7 Punkten Vorsprung eindrucksvoll den Titel!
Im Kampf um Platz 2 hatte der Vorsitzende des SK Schweinfurt 2000 e.V. das glückliche Ende für sich. Im Schlußduell schlug er Norbert Lukas 2:0 und dann setzte er sich im fälligen Stechen gegen ihn noch einmal durch. Fred Reinl landete nur einen halben Zähler dahinter auf Platz 4, nachdem er zum Schluß 0:2 gegen den amtierenden Jugebdblitzmeister, Maximilian Klundt, 0:2 verlor. Gerhard Winkler, der Titelgewinner des Vorjahres, musste dieses Jahr mit Platz 5 vorlieb nehmen.
An dieser Stelle ein herzliches Dank an das Silvanabad, welches wieder Sachpreise stiftete und allen Teilnehmer ein schönes Wochenende bei freiem Eintritt ermöglichte! Den reibungslosen Ablauf garantierte an beiden Tagen in bewährter Manier Peter Roos J


Platz

Name

Punkte

  1

Wolfgang Haag

22,5

  2

Christian Rink

15,5 n.St.

  3

Norbert Lukas

15,5 n. St.

  4

Fred Reinl

15,0 n. St.

  5

Gerhard Winkler (TV)

15,0 n. St.

  6

Maximilian Klundt

14,5

  7

Horst Wiener

14,0

  8

Michael Birken

13,5

  9

Jaro Neubauer

12,5

10

Konrad Kügel

  9,5

11

Roland Kriester

  5,0

12

Matthias Hammer

  2,5

13

Andreas Lehmann

  1,0

2
Blitzen im Silvanabad J

 

Norbert Lukas
(Pressewart Schachklub Schweinfurt 2000 e.V.)


3
v.l.n.r. Norbert Lukas (3.), Wolfgang Haag (1.), Christian Rink (2.)