Einladung zum SW Open 20.-23. Juni (Fronleichnam-DO)


Einladung zum Saison-Abschlussen in der Spinnmühle am 4. Mai


Festzeitschrift: 125 Jahre Schach in Schweinfurt Festzeitschrift




Wir über uns

Unsere Jugend

Saisoninfos Teams
Frauenschach in Schweinfurt: Jeden Mittwoch findet ab 19:30 Uhr ein Schachabend für Frauen statt.
Spielort ist die Spinnmühle (1. Etage), Gutermann-Promenade 1; direkt an der Max-Brücke.
Ein Training mit EINEM Trainer findet jeden zweiten Mittwoch statt. An den anderen Spielabenden treffen sich Teilnehmerinnen ohne Trainer.
Anfängerinnen sind sehr herzlich zum Reinschnuppern Willkommen! Plakat

Blitzturnier in Hausen

Blitzturnier in Hausen - VM - DWZ - Saison-Abschlussessen - Open
Leider spielte am 13. April das Wetter für die Wanderung "Frühlingserwachen" nicht mit. Beim Blitzen nahmen dann sechs Spieler teil. In der Jahreswertung baute Horst Wiener durch seinen zweiten Tagessieg die Führung aus. Co-Sieger wurde Simon Li.

In der Vereinsmeisterschaft führt Jaro Neubauer mit 3:0 Punkten.
Nach Abschluss der Mannschaftskämpfe lohnt mal wieder ein Blick auf die DWZ-Liste.
Am 4. Mai lädt der Schachklub zum gemütlichen Saison-Abschlussessen in die Spinnmühle ein.
Vom 20. bis zum 23. Juni ist dann das Schweinfurter Open, welches wieder nach ELO ausgewertet wird! Historie


SW1 bleibt mit 4:4 gegen Klingenberg in Landesliga Nord

9. Spieltag am 7. April: Schweinfurt hält Landesliga - Alle Teams über 50%
Im unterfränkischen Derby gegen Klingenberg gab es nach 5¼ Stunden ein ausgekämpftes 4:4. Damit war der Schweinfurter Klassenerhalt perfekt. Da Kelheim beim feststehenden Meister Nürnberg Süd verlor, ist auch Klingenberg gerettet.
Die Zweite konnte gegen Absteiger Stetten 2 nur ein 4:4 erzielen, verdrängte aber trotzdem Maßbach noch von Platz 3 der Bezirksliga Ost. Dort fing Bad Neustadt 2 am letzten Spieltag noch Rottendorf 2 ab.
Die Dritte sicherte sich durch ein 4,5:3,5 in Römershag im direkten Duell den dritten Platz in der Kreisliga. Trotz eines 4:4 wurde Gerolzhofen Kreisliga-Meister, da die Sfr Bad Kissingen überraschend zum Ende verloren.
Die Vierte gewann das Derby bei Bergrheinfeld 3 sicher mit 4,5:3,5. Man blieb aber Fünfter der A-Klasse. In der B-Klasse wurde die Fünfte Vize-Meister.
Mit 7 aus 8 wurde David-Andrei Valean erfolgreichster Punktesammler in den Mannschaftskämpfen 2018/19.

Zum Bericht und zu den Einsatz-Statistiken

Turniersaal Jugendrapid SW

10. Schweinfurter Jugendrapid am 30. März: 137 Teilnehmer
Mit 137 Teilnehmern lief die Jubiläumsausgabe wieder ohne Probleme und so konnte die Siegerehrung pünktlich um 16:30 Uhr starten. Bereits während des Turnieres konnte sich jeder der Teilnehmer einen Sachpreis zur Erinnerung mitnehmen. Um 17:00 Uhr hatte dann auch jeder seine Urkunde der Unterfränkischen Schachjugend.
Die größten Kontingente stellten der ausrichtende SK Schweinfurt 2000 (18 TN) und Kulmbach/Ofr (12 TN)!
Aus Schweinfurter Sicht sind besonders die Erfolge von Linus Schalkhäuser (2. u12) und Jiwei Chen (4. u14) hervorzuheben. Hannes Dütsch, Montessori SW (3. u08) und Daniel Ullrich, Bergrheinfeld (2. u25) sorgten für weitere lokale Erfolge! Sieger in den Turniergruppen wurden: u08 David Beklaryan (Eggerbachtal/Mfr), u10 Lysander Schwab (AB-Schweinheim), u12 Vincent Wolf (Bamberg), u14 Alexander Lorenz (Bergwinkel/HES), u16 Tobias Kolb (Seubelsdorf/Ofr) und u25 Markus Böhme (Uttenreuth/Mfr).

Turnierseite mit Tabellen, Fortschrittstabellen, 40 Bildern, Siegerfotos, Pressebericht, Presse-Info, Voranmeldungen, Ausschreibung und Ehrentafel. Dazu gibt es eine kleine Übersicht über die Teilnehmerzahlen der Unterfränkischen Jugendrapids.


Gabriel Seuffert besiegelt 4,5-Sieg in Kelheim

8. Spieltag am 24. März: Landesliga-Team zu 99% gerettet
Im Abstiegsduell schaffte die Erste in Kelheim einen wichtigen 4,5:3,5-Erfolg, der nun zu 99% den Klassenerhalt bedeutet. Sollte aber Kelheim beim feststehenden Meister Nürnberg Süd gewinnen, so würde am 7. April Schweinfurt gegen Klingenberg den dritten Absteiger ermitteln. In der Oberliga Bayern gab es keine Schützenhilfe: Herzogenaurach 1:7, Rosenheim 6,5:1,5.
Zum Liga-Orakel: OL Bayern, LL Nord

Im Duell um Platz 3 der Bezirksliga Ost trennen sich Maßbach und die Zweite mit 4:4. Die Dritte wahrt durch ihren 5:3-Sieg in Münnerstadt die Chance auf Platz 3 der Kreisliga. Die Vierte muss sich zu fünft Zeil 2 mit 2,5:3,5 geschlagen geben. Die Fünfte sicherte sich durch ein 3:1 im direkten Duell bei TSV Bad Kissingen 3 die Vizemeisterschaft der C-Klasse.

Zum Bericht

SK Schweinfurt 2000 Mitgliederversammlung am 22. März / Jugendrapid am 30. März
Leider waren nur zwölf Mitglieder erschienen, womit trotzdem die Beschlußfähigkeit erreicht wurde.
Die Kasse konnte im Jubiläumsjahr mit einem leichten Plus abschließen.
Protokoll sowie Berichte von Norbert Lukas (1. Vorsitzender) und Erich Feichtner (Jugendleiter).
Am 13. April gibt es erstmals eine Wanderung zur Brauerei in Hausen. Das dortige Blitzturnier (statt Freitag 5.4.) zählt zur Serie vom Jahresblitzen.
Momentan laufen die letzten Vorbereitungen zum 10. Schweinfurter Jugendrapid (Ausschreibung, Ehrentafel). Stand 29. März um 23:00 Uhr gibt es 117 namentliche Voranmeldungen, so daß wieder 130 bis 170 Starter erwartet werden. Die Begrüßung um 10:15 Uhr übernimmt Sportreferent Jürgen Montag. Zur Siegerehrung (geplant 16:30-17:00 Uhr) kommt Bürgermeisterin Sorya Lippert.
Presse-Info vom 28. März.

Johannes Mann nun 5 aus 7

Fünfte gegen Römershag 2
7. Spieltag am 24. Februar: Rabenschwarzer Sonntag
Die Erste konnte sich gegen den Zweiten aus Schwandorf ein 4:4 erkämpfen. Da Kelheim (in Würzburg) und Klingenberg (gegen Kitzingen) punkteten, muss nun gegen ein von den beiden Teams am 24.3. und 7.4. unbedingt ein Sieg her. Denn in der Oberliga blieb die Schützenhilfe aus. Herzogenaurach spielte 4:4 Rosenheim. Damit können wohl beide OL-Absteiger in die LL Nord, weswegen dort Platz 8 zum zweiten Mal in Folge nicht reicht. Zum Liga-Orakel: OL Bayern, LL Nord

Die Zweite verlor bei Rottendorf 2 unglücklich mit 3:5 und verpasste den möglichen Sprung an die Spitze der Bezirksliga Ost. Die Dritte verlor erwartungsgemäß gegen Sfr Bad Kissingen 1, holte aber genug Brettpunkte (2,5), um Gerolzhopfen auf Platz 1 der Kreisliga zu helfen. Die Vierte hatte leider zu wenig Zusagen der Stammspieler und musste daher ihr Gastspiel bei Sfr Bad Kissingen 2 absagen. Die Fünfte verspielte beim 1,5:2,5 gegen Römershag 2 ihre Chance auf den Meistertitel in der B-Klasse.

Zum Bericht

SK Schweinfurt 2000 Aktuelles: Mitgliederversammlung, Vereinsmeisterschaft, USJ
Der Verein lädt am 22. März zur Mitgliederversammlung ein. Bitte rege daran teilnehmen!

Die Vereinsmeisterschaft ist 22. Februar mit 7 Spielern gestartet. Ein Nachzügler könnte noch eingebaut werden...

23. Februar, Jugendrapid in Alzenau: Bericht, Ergebnisse
David Valean wurde in der u10 toller Vierter von 31 Startern in der u10.
Linus Schalkhäuser belegte in der u12 Platz 14 von 29. In der u16 spielte Denis Khraban mit

9. Februar, Schulschach in Aschaffenburg: Ergebnisse
Simon Li überzeugte in der WK 1+2 an Brett 1: Er holte 5 aus 6 für das AvH (Platz 6 von 9), nur gegen Sindy Kail verlor er.
In der WK 3 blieb das WRG leider ohne Punkt. In der WK GS spielten gleich drei Montessori-Teams mit.

SK Schweinfurt 2000 Neuer Terminplan: Jugendrapid am 30. März, Open 20.-23. Juni
Der Terminplan ist nun wieder aktualisiert und nennt die Termine bis zum Jahreswechsel.
Der Terminplan der Jugend geht sogar schon bis Sommer 2020.

Die Vereinsmeisterschaft startet am 22. Februar (Ausschreibung). Das Paul-Hoffmann-Turnier (Vereinspokal) startet mit 60 Minuten-Partien voraussichtlich am 12. Juli (Ausschreibung). Die Blitzturniere sind am 08.03., 05.04, 24.05., 20.07. (im Wildpark), 27.09. und 15.11. (auch einzeln Vereinsblitzmeisterschaft).
Schweinfurt lädt am 30. März zum 10. Mal zum Jugendrapid ein.
Vom 20. bis zum 23. Juni ist zum 29. Mal das Schweinfurt Open.

SK Schweinfurt 2000 6. Spieltag am 3. Februar: Guter Spieltag für Schweinfurt - mit Wermutstropfen
Die Erste mußte sich beim Derby in Bamberg mit 5,5:2,5 geschlagen geben. Mit 6:6 MP bleibt man auf Platz 6 und die Absteiger scheinen mit Würzburg und Kitzingen (je 0:12 MP) fest zu stehen. Es droht jedoch, daß beide Absteiger der Oberliga nach Landesliga Nord kommen, so daß man doch noch mit Kelheim und Klingenberg einen weiteren Absteiger ausspielt.
Die Zweite konnte mit einem sicheren 5:3 gegen Burggrumbach/Bergtheim Platz 3 festigen. Die Vierte schaffte gegen Trappstadt 2 ein sicheres 5:1 und bleibt Zweiter. Die Fünfte gewann 3:1 bei Trappstadt 3 und bleibt Erster. Im nächsten Duell (24.2. gegen Römershag) geht es dann um die Meisterschaft der B-Klasse! Zum Bericht

Senioren-WM ü65 Jansa - Seuffert 5. Spieltag am 20. Januar: Fast perfekter Spieltag für Schweinfurt
Überraschend konnte die Erste den letztjährigen Zweitligisten SC Forchheim 1 mit 4,5:3,5 nach Hause schicken. FIDE-Meister Dr. Gabriel Seuffert, verlor zwar knapp gegen Großmeister Vlastimil Jansa (der erst vor kurzem im slowenischen Bled Senioren-Weltmeister ü65 wurde!), doch zuvor gewannen Rainer Oechslein und Josef Krauß. Mit 6:4 Punkten ist der Klassenerhalt nun fast schon gesichert.
Die Zweite erreichte beim TSV Bad Kissingen ein 4:4.
Die Dritte setzte sich in Hambach 5:3 durch und hat die Aufstiegsrunde erreicht.
Die Vierte gewann bei Bad Königshofen 2 mit 4:2 und übernahm so Platz 2.
Die Fünfte konnte sich im Derby gegen Bergrheinfeld 4 knapp mit 2,5:1,5 durchsetzen.

Zum Bericht

Wuerzburger Dreikoenigsturnier 2019 Dreikönigsturnier in Würzburg
23 Teams nahmen am traditionellen Turnier für Vierer-Mannschaften teil. Titelverteidiger Schweinfurt war dabei an 1 gesetzt, musste aber nach zwei knappen Niederlagen (gegen Rottendorf und Bad Neustadt) den Platz auf dem Treppchen abhaken. In der letzten Runde gelang gegen Würzburg nach einem 0:2-Rückstand noch das 2:2. Würzburg wäre bei einem Sieg Gesamtsieger geworden.
FM Dr. Gabriel Seuffert konnte an Brett 1 mit 5 aus 7 voll überzeugen. Für Schweinfurt 1 (9:5 MP, 17,5 BP) reichte es zum sechsten Platz hinter Bad Mergentheim (12:2, 18,0), Würzburg (11:3, 18,5), Bad Neustadt (10:4, 18,0), Rottendorf (10:4, 17,5) und Versbach (9:5, 18,0).
Etwas über Erwarten spielte Schweinfurt 2. Als Setz-Nr. 11 landete man mit 8:6 Punkten auf Platz 9. Bester Teamspieler wurde Horst Wiener mit 5 aus 7 an Brett 3. Zum Bericht
Ausrichter-Homepage

Unterfraenkische Jugendeinzel 2019 2.-5. Januar: Unterfränkische Jugendeinzel in Hobbach
Nach den Kreiseinzelmeisterschaften ging es für sieben Schweinfurter bei den Unterfränkischen Jugendeinzelmeisterschaften weiter. Diese wurden wie gewohnt vom 2. bis zum 5. Januar im Schullandheim Hobbach ausgetragen. Begleitet wurden sie von den Jugendtrainern Wolfgang Kassubek und Fred Reinl sowie von einigen Elternteilen.
Mit 5,5 aus 7 sicherte sich David Valean die u10-Vizemeisterschaft. Er hat sich damit für die Bayerische qualifiziert!
Christina Gleason wurde mit 3 Punkten Vierte der u12w und Igor Bokov mit 3,5 Punkten Sechster der u14. Laura Schalkhäuser gewann mit 5 aus 5 das Queens-Turnier. Zum Bericht.
USJ-Homepage: Alle Ergebnisse und weitere Infos

Therescup 2018 Siegerfoto 30. Dezember: Therescup
Bereits zum 14. Mal wurde der Therescup für vereinslose Spieler ausgetragen. Insgesamt nahmen nun schon 186 verschiedene Spieler daran teil. Haupt-Organisator ist Thomas Reis, obwohl er mittlerweile in München wohnt! Infos, Facebook, Statistiken, Archiv, Ergebnisse und Tabelle 2018
Seit 2008 (4. Auflage) gibt es auch ein Einladungsturnier für Vereinsspieler, an welchem Schweinfurt gerne teilnimmt. Dieses Mal spielten dort gleich acht Schweinfurter mit: Christian Rink, Josef Krauß und Norbert Lukas gelang es dabei ihre Startplätze 1 bis 3 zu verteidigen. Außerdem spielten Fred Reinl, Günther Memmel, Horst Wiener, Rüdiger Peuckert und David Valean mit. Ergebnisse und Tabelle 2018

Landesliga Nord Epding - Mann 4. Spieltag am 16. Dezember: Licht und Schatten für Schweinfurt
Noris-Tarrasch Nürnberg 2, ebenfalls Absteiger aus der Oberliga Bayern, erwies sich als der erwartet schwere Brocken. Mit 2,5:5,5 blieb die Erste überraschend deutlich unterlegen. Besser machte es die Zweite gegen die Bad Neustädter Reserve. Trotz eines schnellen Rückstandes konnte man den Tabellenführer mit 4,5:3,5 bezwingen! Die Dritte konnte am grünen Tisch 5:2 gegen Knetzgau 1 gewinnen. Die Vierte schlug sich gegen Klassenprimus Wildflecken 1 mit 2,5:3,5 achtbar.

Zum Bericht

25. Offene Jugendweihnachtsblitzen Sieger 7. Dezember: 25. Offenes Jugendweihnachtsblitzen
Die Teilnehmer kamen dieses Mal aus Bamberg, Knetzgau, Gerolzhofen, Bergrheinfeld und Schweinfurt. Insgesamt hatten wir 26 Starter, darunter auch viele Neulinge (von uns spielten 4 aus der Bauerngruppe mit; von den Mädels leider nur Christina). Der erste Platz im Jahrgang 2009 musste zwischen den beiden Mädels im Stichkampf ermittelt werden. Stichkämpfe bei den Großen fallen unter den Punkt "Übung". Für die Kinder gab es Lebkuchen, Plätzchen und Kinderglühwein, ausgeschenkt von der Thekenbetreuerin Laura.
Auf dem Siegerfoto von links nach rechts:
Maximilian Haas (u12), Simon Li (u18), David Baier (u09) und Cora Hergenröder (u10).
Zum Bericht mit Tabellen und Fotos.

2018 Binz Nestoren 3. Oechslein 1. Rahls 2. Krueger 28. November bis 6. Dezember: Senioren-Open in Binz
Bei den 18. Offenen Senioren-Einzelmeisterschaften von Mecklenburg-Vorpommern nahmen 184 Teilnehmer im Ostseebad Binz auf Rügen teil.
Rainer Oechslein war dabei an 5 gesetzt und mit 4 Siegen und fünf Remis blieb er ungeschlagen! Als Gesamt-Elfter wurde er drittbester Nestor (ab 75 Jahre). Werner Zschunke war an 49 gesetzt und schaffte den guten 34. Platz. Mit 5,5 aus 9 konnte er auch bei DWZ und ELO zulegen!
Link zur Turnierseite: u.a. mit Tabelle, Fortschrittstabelle, Fotos
Berichte: DSB, Schach-Ticker, Essen-Katernberg

Jan Marten Dey 10 Jahre Mitglied 3. Bayerischer Spieltag am 25. November: Schweinfurt im Landesliga-Spitzenduell unterlegen
SK Schweinfurt 2000 1 – SC SW Nürnberg Süd 1 2,5:5,5
Am 16.12. wird sich beim Gastspiel bei NT Nürnberg 2 zeigen, ob man sich nach oben oder unten orientieren muss. Am 20.01. empfängt man dann den ehemaligen Bundesligisten aus Forchheim.
Vor dem Spielbeginn wurde Jan Marten Dey (links im Bild) geehrt. Für 10 Jahre Mitgliedschaft im Schweinfurter Schachklub erhielt er von Spielleiter Rainer Dittmann die bronzene Ehrennadel.

Zum Bericht

BLSV-Ehrung für 125 Jahre Ehrenabend am 24. November: 125 Jahre Schach in Schweinfurt
75 Mitglieder samt Begleitpersonen durfte Moderator Günther Memmel im Brauhaus am Markt begrüßen; dazu drei Ehrengäste (Bürgermeister Karl-Heinz Kauczok, Kreisvorsitzender SW des BLSV Dr. Kurt Vogel und USV-Vorsitzender Dr. Harald Bittner).
Nach einer Rede zum Jubiläum "125 Jahre Schach in Schweinfurt" durch Michael Schott gab es Grußwörter der Ehrengäste und schließlich das Abendessen. Danach folgte wie gewohnt die Ehrung der Jubilare und der Plätze 1 bis 3 in den Vereinsturnieren. Wolfgang Kassubek erstellte zum fünften Mal das Preisrätsel; Christa Memmel, Linus Schalkhäuser und Frau Kolosnjaji waren die glücklichen Gewinner. Bei der abschließenden Tombola waren Marius Nicola, Christa Memmel und Igor Bokov die Hauptgewinner.
Bericht, Bilderseite, Einladung, Heft mit Preisrätsel

Vereinsblitzmeisterschaft 2018 Vereinsturniere 2018 beendet
Am 16.11. konnte Norbert Lukas mit 9,5:2,5 Punkten Vereinsblitzmeister werden. Bereits vorher stand er als Sieger der Jahreswertung fest. Mit 9:3 Punkten war Horst Wiener nur denkbar knapp dahinter.
Am 09.11. konnte Fred Reinl mit 4 Siegen aus 5 Spielen das Paul-Hoffmann-Turnier verdient für sich entscheiden. Norbert Lukas landete mit nur 2 Keizerpunkten Rückstand auf Platz 2.
Erich Feichtner konnte bereits vorher seinen Titel als Vereinsmeister verteidigen. Im Stechen schlug er Jaro Neubauer.
Auch die Jugend kürte ihre Vereinsmeister: Normalschach, Blitzschach.

Die Ehrungen erfolgen am 24.11. ab 18 Uhr im Brauhaus am Markt. Derzeit gibt 75 Anmeldungen für den Ehrenabend unter dem Motto "125 Jahre Schach in Schweinfurt".

SK Schweinfurt 2000 3. Spieltag am 11. November: Glänzender Spieltag
Kitzingen trat ohne deren Nummer 2 und 3 an und so kam Schweinfurts Erste durch Siege von Seidens, Krauß und Mann zu einem sicheren 5,5:2,5-Auswärtserfolg. Die Zweite behielt gegen Würzburg 3 mit 5,5:2,5 klar die Oberhand. Der Dritten gelang ein sensationell hoher 7:1-Sieg gegen Abersfeld 1. Die Vierte darf mit einem 3:3 bei Knetzgau 2 zufrieden sein. Die Fünfte konnte bei Bergrheinfeld 5 mit 3:1 den Derbysieg sichern.
Schweinfurt holte damit 9:1 Mannschaftspunkte und 24:10 Brettpunkte (18-12-4).

Zum Bericht

SK Schweinfurt 2000 3 Kreisjugendeinzel in Bad Kissingen
Leider nahmen am 27.10. nur 17 Spieler aus 7 Vereinen teil. Die 7 Schweinfurter wurden vor Ort erfolgreich durch Fred Reinl betreut. Je zwei Teilnehmer stellten Bad Kissingen, Bad Königshofen, Trappstadt und Römershag. Ein Teilnehmer kam jeweils von Bad Neustadt und Zeil.

Zum Bericht mit Tabellen

SK Schweinfurt 2000 3 2. Spieltag am 21. Oktober
Schweinfurts Erste gelang zum Landesliga-Auftakt ein wichtiger 5:3-Sieg beim Derby in Würzburg. Die Zweite geriet jedoch gegen die Zeiler Türmler überraschend hoch mit 1,5:6,5 unter die Räder. Nach spannendem Verlauf trennte sich die Dritte gegen Bergrheinfeld 2 mit 4:4. Die Vierte konnte glücklich mit 6:0 gegen Bad Neustadt 4 gewinnen und ist nun überraschend Tabellenführer. Die Fünfte schaffte ein sicheres 4:0 gegen Bad Königshofen 3.

Zum Bericht

SK Schweinfurt 2000 Vereinsturniere 2018
Bei der Vereinsmeisterschaft konnte Erich Feichtner nach Stichkampf gegen Jaro Neubauer seinen Titel verteidigen.
Beim Paul-Hoffmann-Turnier (Vereinspokal) sind 4 von 5 Spieltagen absolviert. Am 09.11. kämpfen Norbert Lukas, Fred Reinl und Andreas Brodt um Platz 1!
Beim Jahresblitzen ist nach 5 von 6 Turnieren Norbert Lukas der Gesamtsieg nicht mehr zu nehmen.
Das letzte Blitzen am 16.11. zählt einzeln als Vereinsblitzmeisterschaft!
Die Siegerehrung für alle Turniere erfolgt am 24.11. beim Ehrenabend im Brauhaus am Markt!

Schweinfurt Stadt des Sports Logo Schweinfurt Stadt des Sports
Am 11.10. wurden die Vereine zur Eröffnung der Ausstellung eingeladen. Seit dem 12.10. ist die Ausstellung für die Öffentlichkeit zugänglich. Bis 12. Mai werden immer zwei Vereine abwechselnd zu sehen sein. Der Schachklub Schweinfurt wird vom 17. Dezember bis 9. Januar zu sehen sein! Vom 17. Mai bis 23. Juni sind dann alle Vereine auf einmal zu sehen!
Infos und Flyer

USV Viererpokal-Aus im Achtelfinale
Dieses Mal meldete Schweinfurt nur ein Team, da die Erste kein eigenes Team wollte.
Die Schweinfurter Bezirksspieler hatten Pech mit dem Los und erwischten sehr starke Bad Neustädter. Dank zweier Neuzugänge waren diese in der Villa Hahn an jedem Brett 202 bis 261 DWZ stärker!
Norbert Lukas (1957) verlor an Brett 1 nach 152 Minuten gegen Oliver Bucur (2218) nachdem sein Figurenopfer nicht ganz auf ging. Nach 198 Minuten konnte Horst Wiener (1808) an Brett 2 gegen Dr. Stefan Lang (2046) im ausgekämpften Endspiel remisieren. 7 Minuten später nahm Fred Reinl (1818) an Brett 4 das Remis-Angebot von Thomas Söder (2020) an. Nach 215 Minuten mußte sich Jaro Neubauer (1889) an Brett 2 dem Angriff von Alexander Kartsev (2118) beugen. Mit 1868 im Schnitt gegen 2100,5 im Schnitt war das 1:3 noch ordentlich. Turnierseite

Werner Zschunke 12. Offene Senioren-Einzelmeisterschaft ü60 Schleswig-Holstein
Vom 27. September bis 5. Oktober startete Werner Zschunke in Büsum.
Von 193 Teilnehmern war er dabei an Nummer 48 gesetzt.
Mit 3:1 Punkten startete er gut ins Turnier, am Ende wurden es 4,5 aus 9 und Platz 83.
Turnierseite: Link

SK Schweinfurt 2000 Bamberger Jugendopen
Am 03.10. fand wieder traditionell das erste Bayerische Jugendrapid der neuen Saison statt. Dieses Mal reisten 154 Spieler nach Bamberg an. Dank Fred Reinl gingen auch drei Schweinfurter an den Start: David-Andrei Valean (18. von 32 in der u10) mit 3 Punkten, Igor Bokov (24. von 31 in der u12) mit 3 Punkten und Sinan Turkut (31. in der u12) mit 1 Punkt sammelten wertvolle Erfahrung
Turnierseite mit Bericht und Ergebnisse

SK Schweinfurt 2000 Unterfränkische Ligen gestartet
Am 30.09. starteten die Unterfränkischen Ligen. Leider konnte Schweinfurt nur 19 der 22 Bretter besetzen. Da die Gegner aber auch so manchen Ersatz aufstellten, konnte die Zweite in Bergrheinfeld mit 6:2 und die Vierte gegen Münnerstadt 2 mit 5:1 gewinnen. Nur die Dritte blieb beim 1,5:6,5 in Gerolzhofen ohne Chance. Die Fünfte hatte zum Auftakt spielfrei. Bericht
Am 21.10. spielt die Erste ab 10 Uhr in Würzburg und die Zweite bis Fünfte ab 14 Uhr in der Spinnmühle.

Simultanschach: Jana und Gabriel Simultanschach im Schweinfurter Rathaus
Am 29.09. bot die Schweinfurter Rathausdiele einen würdigen Rahmen für die letzte Jubiläumsveranstaltung in 2018. Dr. Gabriel Seuffert (amtierender Meister von Unterfranken) konnte nach drei Stunden sein Dutzend Partien beenden. Nur drei Spieler (G. Memmel, W. Kassubek, Neubauer) konnten ihm ein Remis abnehmen, neun Mal gewann er.
Jana Schneider (amtierende Deutsche Meisterin der Frauen) gelangen nach vier Stunden sogar 14 Siege! Nur Horst Wiener konnte sie bezwingen.
Bericht mit Fotos und Einzelergebnissen, Foto-Seite (mit 30 Fotos),
Videos mit Jana und Gabriel und Ankündigung

Bayerischer Dähnepokal: Brenner vs Uphoff Bayerischer Dähnepokal in Kronach
Da Marco Lindner verhindert war, konnte Norbert Lukas am 22.09. doch für Unterfranken starten. Gegen Alexander Lenhart (Niederbayern) konnte er sich erwartungsgemäß nach zwei Stunden durchsetzen. Dem Angriff von Christian Brenner (Mittelfranken) mußte er sich aber nach drei Stunden geschlagen geben. Im Finale verlor dann Brenner gegen den Turnierfavoriten Lennart Uphoff (Oberpfalz). Ergebnisse: Bay. Schachbund, Partien: online nachspielen

Jaro Neubauer Deutsche Senioren-MM der Landesverbände
Vom 10. bis zum 16. September vertraten zwei Schweinfurter die Bayern-Auswahl in Templin.
Jaro Neubauer mußte kurzfristig in das 50+ Team wechseln und holte dort 2 aus 6. Bayern konnte Platz 5 erreichen, wobei leider nur 7 Teams bei der 50+ Premiere antraten. Tabelle 50+

Beim bewährten 65+ Turnier gingen 16 Teams an den Start und Bayern 1 konnte Platz 5 erreichen. Rainer Oechslein holte 5 Punkte aus 7 Spielen und wurde damit Brettbester! Tabelle 65+

Turnierseite mit Berichten, Fotos, Ergebnissen und Tabellen.

Ferienschach 2018 Ferienschach in der Spinnmühle
An vier Tagen wurden während der Sommerferien Spiele-Nachmittage angeboten
und mit insgesamt 43 Teilnehmern wurden diese sehr gut angenommen.
Vielen Dank an Erich Feichtner und Fred Reinl!

Bericht mit Fotos.

FM Dr. Gabriel Seuffert Bayerische Einzelmeisterschaften in Bad Kissingen
Vom 26.8. bis 1.9. konnte FIDE-Meister Dr. Gabriel Seuffert bei der Bayerischen Einzel in Bad Kissingen starten. Als Meister von Unterfranken war er mit seiner ELO an Nr. 4 von 28 gesetzt. Nach eine Fehlstart kam er noch auf 5 aus 9 und Platz 11. Organisator Hans-Joachim Hofstetter (Bad Neustadt) wurde guter 14.! IM Fabian Englert (Klingenberg) kam unglücklich mit einem halben Zähler Rückstand auf Platz 4. Es gewann Lukas Schulz (Erlangen) vor Reiner Heimrath (NT Nürnberg) und Eduard Miller (Erlangen); jeweils 7 Punkte.
Bei den Frauen gewann Katharina Mehling (Stetten) mit 9 aus 9 sehr eindrucksvoll. Glückwunsch!
Externe Links: Allgemeine Klasse, Frauen, Partien, Blitz, Bericht BSB, Bericht USV, Zwischenbericht USV

Am 01.09. blieb Norbert Lukas leider seiner langen Serie (acht Finalteilnahme in Folge!) treu:
In den ungeraden Jahren gewinnt er das Unterfränkische Dähnepokal-Finale, in den geraden Jahren verliert er. Es bleibt bei den Pokal-Triumphen 2011, 2013, 2015 und 2017.
Nach einer schlechten Eröffnungsidee behielt er einen schwachen Bauern, der zum Ende des Mittelspiels verloren ging. Im Endspiel mußte er sich dann nach 50 Zügen Marco Lindner (Mainaschaff) verdient geschlagen geben!
Link zur Turnierseite des USV

Staedtevergleich Erstmals Städtevergleich beim Stadtfest
Am 25. August gab es leider wieder regnerisches Wetter, doch nicht so schlimm wie beim Kultival. Daher konnte der freundschaftliche Vergleich mit vier 16er-Teams durchgeführt werden.
Es gewann Rhön-Grabfeld (vor allem Bad Neustadt) vor Schweinfurt. Rottendorf, Stetten, Rieneck, Bergrheinfeld landeten als Landkreisteam MSP/WÜ vor Würzburg auf Platz 3.
Pokale gab es für drei Teams, Erinnerungsmedaillen mit Jubiläumsmotiv für jeden (!) Teilnehmer.
Bericht, Siegerfotos, Foto-Impressionen (55 Bilder), 4 Fotos als PDF, Aufstellungen, Team-Ergebnisse, Einzelergebnisse, Tabellen, Vorab-Infos

Werner Zschunke 30. Deutsche Senioren-Einzelmeisterschaft 50+ und 65+
Vom 21. bis 29. Juli startete Werner Zschunke in Hamburg bei der 65+.
Mit Platz 46 von 198 Teilnehmern 65+ erfüllte er als Setz-Nr. 57 die Erwartungen.
Mit 5,5 aus 9 darf er zufrieden sein.
Turnierseite: Link

Lebendes Schach Lebendes Schach am 21. Juli
Beim Kultival an der Stadtmauer beteiligte sich der Verein wieder mit einem Schach-Stand.
Bereits 2016 nahm man daran teil: Bericht und Bilder
Erich Feichtner bereitete auch ein Lebendes Schach (15:30 - 16:30 Uhr) mit den Kindern des Vereins in Zusammenarbeit mit den Schülern der Schweinfurter Montessorischule vor. Nach den erfolgreichen Proben fiel es dann leider ins Wasser.
Foto-Impressionen von den Proben und vom Kultival am 21. Juli. Das letzte Lebende Schach war 2004 im Rahmen des Mittelalterfestes: Bilder und Video (80,5 MB)

Boule Zehn Teams beim Schach-Triathlon
Erfreulicherweise stieg am 14. Juli die Teilnehmerzahl wieder etwas an. Nach Boule, Minigolf und Blitzschach gab es mit Igor Bokov und Yannick Brätz ein überlegenes Siegerteam! Es folgten Evgenii Alekhin und Thomas Huttner, Horst Wiener sowie Jiwei Chen und Laura Schalkhäuser.
Bericht mit Fotos vom Boule, Ehrentafel

Logo Außerordentliche Mitgliederversammlung am 13. Juli
Nach einer konstruktiven Vorstandssitzung am 22. Juni, konnte der Vorstand erneut einladen.
Neben einem neuen 2. Vorsitzenden (Vinzenz Galozy) wurde auch ein Marketing-Beauftragter (Dr. Hanns Pfriem) gefunden.
Dazu übernimmt Horst Wiener neben den Schaukästen auch das Amt des Materialwartes.
Damit übernehmen drei Mitglieder mit Wohnort Schweinfurt mehr Verantwortung. Danke!
Das Foto zeigt v.l.n.r.: Horst Wiener, Vinzenz Galozy, Norbert Lukas, Dr. Hanns Pfriem.
Der Wunsch nach zahlreicher Beteiligung hatte sich aber leider nicht erfüllt: Nach 19 Mitgliedern zur MV am 16.3. und 27 Mitgliedern zur ao MV am 4.5., waren nun 17 stimmberechtigte Mitglieder anwesend... Einladung, Pressebericht, Protokoll, Kontaktadressen

Rainer Oechslein bei WM fuer Seniorenmannschaften Mannschaftsweltmeisterschaft der Senioren 50+ und 65+
Vom 7. bis 15. Juli startet Rainer Oechslein in Radebeul in einem Team 65+.
Schwäbische Franken ist gemeldet mit IM Klaus Klundt, Rainer Oechslein, FM Hubert Seibold, Peter Krauseneck und Horst Weisenburger.
An Nr. 11 von 61 Teams in der 65+ gesetzt, wurde das Team phantastischer Sechster!
Ausführlicher Bericht mit Foto-Impressionen und Tabelle!
Links: Turnierseite, Tabelle 65+ und Teilnehmerliste 65+

Foto von SC 1868 Bamberg 5. Deutsch-jüdisches Blitzturnier in Bamberg
Am 17. Juni schlugen sich die Schweinfurter ziemlich erfolgreich. Fred Reinl (7. von 43 mit 6:3 Punkten) und Linus Schalkhäuser (3,5 Punkte) wurden sogar Beste in ihren DWZ-Gruppen. aber auch Erich Feichtner /4,5 Pu.)und Vinzenz Galozy /3,0 Pu.) durften mit ihrem Abschneiden zufrieden sein.
Bericht und Tabellen beim Ausrichter: Link (Foto von SC 1868 Bamberg)

Jaro Neubauer Offene Bayerische Senioren-Einzel
Bereits seit 2013 startet Jaro Neubauer jedes Jahr in Bergen/Chiemgau. dieses Mal wurde vom 9. bis 17. Juni gespielt. Dieses Mal holte er mit 5,5 aus 9 "nur" Platz 19 von 76, aber seine DWZ konnte er damit um 16 Punkte steigern! Die nächste Auflage ist vom 15. bis zum 23. Juni 2019!
Turnierseite mit Tabellen und Bericht.
Offizielle DWZ-Auswertung

Wildpark-Blitzen Jugend Stadteinzelblitzen: Premiere im Wildpark
Am 16. Juni kämpften elf Kinder und Jugendliche vormittags vor der Waldschänke. Es siegte Marius Nicola (u21) vor Yannick Brätz (u18) und Evgenii Alekhin (u12).
Bericht und Bilder

Wildpark-Blitzen Erwachsene Wildpark-Blitzen: Seuffert vor Lukas
Am 16. Juni waren fünfzehn Erwachsene vor der Waldschänke aktiv. FM Dr. Gabriel Seuffert marschierte mit 14:0 Punkten, wobei Norbert Lukas lange mithielt. Platz 3 ging knapp an Fred Reinl vor Horst Wiener. Arturo Palacios wurde als Fünfter bester Vereinsloser!
Bericht und Bilder

Linus Schalkhaeuser Rapidturniere in Lengfeld
Am 9. Juni konnte Karl-Heinz Göhring hinter IM Englert, IM Ostermneyer punktgleich mit Thomas Steinhauser Platz 4 bei der Ufr. Rapid-EM belegen. Stefan Memmel durfte mit 3:4 Punkten zufrieden sein, während für Rolf Langguth (3 Pu.) mehr drin war.
Bericht beim USV und Tabelle bei Rottendorf.

Am 10. Juni waren dann die Kinder und Jugendlichen dran. Linus Schalkhäuser konnte in der u10m einen Pokal gewinnen. David Valean gewann gegen Linus und wurde Sechster der u10! Raphael Richter holte in der u14 50%.


Schweinfurt Open 28. Schweinfurt Open
Am 31. Mai startete wieder das viertägige Schweinfurt Open:
50 Teilnehmer, darunter die ersten Drei der Unterfränkischen Einzel 2018 (FM Dr. Seuffert, FM Dr. Hofstetter, Seidens), der Vorjahressieger (N. Kuhn) und der Meister von Unterfranken 2017 (Amtmann). An 2 und 3 sind aber Bussard (2255) aus NRW und M. Schmid (2191) gesetzt!
Turnierseite mit Vorbericht und Voranmeldungen
Es gewann Bussard vor Seuffert und Hofstetter!
Zur Historie seit 1991 und zur Ehrentafel

Schulschachpatent-Kurs Schulschach-Patentkurs
17 Teilnehmer erwarben das Schulschachpatent der deutschen Schachjugend in Schweinfurt. Bericht

Eichelsdorf Kinder- und Jugendausflug nach Eichelsdorf
Beim diesjährigen Ausflug vom 9. bis zum 13. Mai 2018 in das Schullandheim gab es eine Rekordbeteiligung. Bericht

Ufr Blitz-MM Unterfränkische Blitzmeisterschaften 2018
am 5./6. Mai wurde Schweinfurt sicher Vizemeister und qualifizierte sich damit für die Bayerische Meisterschaft. Bericht

Dritte wird Meister letzter Spieltag in den Mannschaftskämpfen
Die Erste beendet mit einer kampflosen Niederlage als Absteiger die Saison. Die Dritte Mannschaft konnte mit Hilfe des Sieges der Zweiten Meister der Bezirksliga Ost werden. Bericht

Ufr 69. Unterfränkische Einzelmeisterschaften
Neuer Unterfränkischer Meister ist der Schweinfurter Dr. Gabriel Seuffert, die M2 konnte Norbert Kuhn gewinnen und Manuel Simon siegte im Hauptturnier. Bester Senior wurde Dr. Stefan Lang.
Turnierseite und Abschlussbericht

Jugendrapid Jugendrapidturnier
Das Rapidturnier der Unterfränkischen Schachjugend fand am Samstag, den 3. März 2018 zum neunten Mal in Schweinfurt statt. 169 junge Schachspieler kämpften um die Plätze. Turnierseite

USV 2. Runde im Viererpokal
Am 14.01. konnte sich unsere Zweite für das Halbfinale qualifizieren. Bericht

Dreikoenigsturnier Dreikönigsturnier 2018 in Würzburg
Die Schweinfurter Spieler holten sich am 6.1.2018 Gold in Würzburg. Bericht

zum Archiv:

2018 - 2017 - 2016 - 2015 - 2014 - 2013 - 2012 - 2011 - 2010 - 2009 - 2008 - 2007 - 2006 - 2005 - 2004 - 2003 - 2002 - 2001 - 2000


Vereinsturniere
Vereinsturniere
Schweinfurt Open
Schweinfurt Open
Wildpark-Blitzen
Wildpark-Blitzen
Triathlon
Triathlon
aktuelle Berichte
aktuelle Berichte